Musik ist Klasse

Am 11. Juli 2017 ging das Projekt der Kreismusikschule Plön „Musik ist Klasse“ in der Breitenauschule zu Ende.

 

Vier Jahre lang konnte die Kreismusikschule durch die Förderung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms „Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung“ den Schülerinnen und Schülern der damaligen 1. Klassen nach einer Probierphase mit unterschiedlichen Instrumenten das Erlernen eines Musikinstrumentes und das Spielen in einem Orchester mit insgesamt zwei Wochenstunden ermöglichen.

 

Am 11. Juli boten die Kinder im Rahmen eines Konzertes den MitschülerInnen und Lehrerinnen der Breitenauschule und einigen Eltern in beeindruckender Weise sechs Stücke dar. Mit einem Klaviersolo begeisterte eine Schülerin das Publikum.

 

Stimmungsvoll wurde das Konzert beschlossen mit einem Stück aus dem Musikprojekt „Klasse! Wir singen“, an dem die Breitenauschule im Juni in der Kieler Sparkassenarena teilgenommen hatte : „ Meine Biber haben Fieber“. Hier wurde gemeinsam gesungen, sich bewegt und dazu mit den Instrumenten gespielt.

 

Gedankt wurde in besonderer Weise Franz-Michael Deimling, Leiter der Kreismusikschule, der eigens für dieses Projekt die „Erste Plöner Musik“ komponiert hat. Diese Stücke sind im Frühjahr im PAN Verlag erschienen, im Handel erhältlich und werden mittlerweile auch von Kindern vieler anderer Grundschulen (z.B. in Schönberg, Schönkirchen und Berlin) in Konzerten gespielt.

 

Herr Deimling hat durch sein Engagement dieses Projekt erst möglich gemacht. Innerhalb dieser vier Jahre gab es in Kooperation mit der „Musik ist Klasse“- Gruppe aus Ascheberg vier Musikwochenenden in der Akademie am See Koppelsberg, Auftritte bei der „Grünen Note“ in Plön und weitere Aufführungen.

 

Im kommenden Herbst freuen wir uns auf ein Deutsch-Dänisches Wochenende auf Fehmarn.


 

Weiterhin wurde dem Orchesterleiter und Violinenlehrer, Martin Stöhr gedankt, der dieses Orchester mit viel Geduld aufgebaut hat.

 

Weiteren Lehrern wie Mareike Heyer (Violoncello), Paulgerfried Zulauf (Schlaginstrumente), Elisabeth Rübcke (Klavier) und Jürgen Stellmach (Akkordeon) wurde gedankt für ihren Einsatz.

 

Anerkennend lobte Herr Deimling die Breitenauschule, die mit Christiane Clausen dieses Projekt auf der schulischen Seite organisatorisch und mit persönlichem Einsatz übernahm.

 

Für die Kinder, die sich weiterhin für den Instrumentalunterricht an der Kreismusikschule anmelden, wird das Musikinstrument für ein weiteres Jahr kostenfrei zur Verfügung gestellt. Erfreulicherweise gibt es bereits viele Anmeldungen.

 

11.Juli 2017, Sigrid Bromisch

 

Zurück